Steckbrief

Frauenrunde_WSt_pfarrbriefserviceDie Frauenrunde der Pfarrei St. Peter entstand 1994. Die Intention der beiden Gründerinnen Beate Heller und Gertraud Ram­steiner war damals, dass sich Frauen der Gemeinde regelmäßig treffen und sich gemeinsam mit religiösen und gesellschaftlichen Themen auseinander setzen – unter besonderer Berücksichtigung der weiblichen Perspektive und durchaus kritisch, versteht sich.

Die Beschäftigung mit Frauengestalten der Bibel, mit der Stellung der Frauen in unserer Kirche und mit der eigenen Spiritualität waren wichtige Themen für die Frauenrunde. Daran hat sich im Prinzip bis heute nichts geändert, nur das Spektrum ist etwas breiter geworden. Noch immer geht es uns darum, unseren Standort als Frauen in Kirche und Gemeinde auszuloten, doch verstärkt auch um die eigene geistige und seelische Weiterentwicklung.

Neben unseren spirituellen Inter­essen widmen wir uns auch dem meditativen Tanz, lassen uns schon mal uralte Räuchertechniken zeigen, machen Kräuterwanderungen mit, … und feiern gerne.

Da die meisten von uns in irgendeiner Weise in der Pfarrgemeinde engagiert sind, ist es das Ziel der Frauenrunde, dass wir gemeinsam auch für uns selbst etwas tun, wobei wir gerne andere teilhaben lassen. Ein Beispiel dafür ist die Maiandacht der Frauenrunde, die wir jedes Jahr in St. Peter für alle anbieten.

Im Laufe der Jahre hatte die Frauenrunde wechselnde Mitglieder. Manche sind weggezogen, einige können aus Gesundheitsgründen nicht mehr kommen oder sind gestorben, anderen hat es bei uns nicht mehr gefallen. Dafür sind einige neu dazugekommen. Ein „harter“ Kern von acht Frauen ist seit über 20 Jahren dabei, Beate Heller seit Beginn unsere „Chefin“.

Momentan nehmen 14 Frauen regelmäßig an den Treffen teil, drei sind lose eingebunden und kommen von Fall zu Fall. Vom Alter her decken wir gut vier Jahrzehnte ab – von knapp unter 40 Jahren bis knapp über 80 Jahre. Das tut dem Austausch und der Gemeinsamkeit keinen Abbruch, eher im Gegenteil.

Wir treffen uns normalerweise freitags einmal pro Monat, meist im Pfarrheim St. Peter. Beginn ist 19:30 Uhr. Die Zeit bis 20 Uhr nutzen wir zum Ankommen, Austausch, Ratschen. Danach befassen wir uns mit dem jeweiligen Thema. Den Abend beschließen wir gegen 22 Uhr, oft mit einem Gebet oder einem spirituellen Ausblick.

Die nachfolgenden Bilder geben ein paar Eindrücke von unserer Jubiläumsfeier wieder (Zum Starten einer Diashow bitte auf ein Bild klicken!).

Elisabeth Baier-Heigl

Termine

Kontakt

Beate Heller,
Tel.: 08131-26395,
E-Mail: hellerdunkler@freenet.de

Elisabeth Baier-Heigl,
Tel.: 08131-10865,
E-Mail: Elisabeth.baierheigl@googlemail.com


© Vignette: Wolfgang Sturm – Vignettenhintergrund: www.pfarrbriefservice.de

%d Bloggern gefällt das: