Lebenslauf

Koeniger_F_150x150Fritz Koeniger wurde 1935 in Mering bei Augsburg geboren. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

Nach dem Studium der Sozialarbeit arbeitete er 25 Jahre lang an der Caritas-Kreisstelle Dachau. Zu seinen Aufgaben gehörte dabei vor allem die Beratung von Hilfesuchenden in den verschiedensten Notsituationen und daraus resultierend der Aufbau von dringend notwendigen sozialen Diensten und Einrichtungen. Aus dieser Erfahrung mit vielfältigem Leid wuchs bei ihm die Bereitschaft, sich der Kirche als Diakon voll zur Verfügung zu stellen.

Nach Jahren der Vorbereitung weihte ihn Kardinal Julius Döpfner 1970 zum Diakon. 17 Jahre lang übte er diesen Dienst nebenberuflich in der Pfarrei Hl. Kreuz in Dachau aus. Ab September 1988 wirkte er als hauptberuflicher Diakon in der Pfarrei St. Ulrich in Unterschleißheim.

Als wegen des akuten Priestermangels in unserer Erzdiözese nicht mehr alle Pfarreien mit hauptamtlichen Priestern besetzt werden konnten, wurde er vom Erzbischöflichen Ordinariat gebeten, ab 1. März 1991 die Leitung der Kirchenverwaltung der Pfarrei St. Peter in Dachau zu übernehmen. Dabei wurde er nebenberuflich von Pfarrer Reinhold Langenberger unterstützt.

Im Jahre 1996 ging er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand.

%d Bloggern gefällt das: