Am Freitag, den 18. März 2016, sang der Kirchenchor St. Peter, verstärkt mit Projektsängern und begleitet von einem Kammerorchester, in der Pfarrkirche St. Peter das Requiem von W.A. Mozart und (in Auszügen) das Stabat Mater von G.B. Pergolesi. Als Solisten fungierten Helena Schneider (Sopran), Jutta Neumann (Alt), Bernhard Schneider (Tenor) und Thomas Stimmel (Bass). Die Gesamtleitung hatte Kirchenmusikerin Gabriele Schneider inne.

Eine ausführliche Kritik von Andreas Pernpeintner zu diesem Konzert war unter der Überschrift „Mächtig” im Dachauer Teil der Süddeutschen Zeitung zu lesen (Link).

Die nachfolgend verlinkten Bilder (© gigke-cee) geben ein paar Eindrücke davon wieder:

mozart_181


© Beitragsbild: gigke-cee, Bild „mozart_178“

Mozart-Requiem in der Pfarrkirche St. Peter

Beitragsnavigation


%d Bloggern gefällt das: